Creaclic - Kreative Medienpädagogik

Freiheit schmeckt salzig

 

FREIHEIT SCHMECKT SALZIG ist ein inklusives Spielfilmprojekt im Nordseestädtchen Cuxhaven. Es geht in dem Film um Glück, Liebe, Familie und Zusammenhalt, aber auch um Macht, Geld Gier und Gewalt. Und es geht um Silkies, eine alte nordische Sagengestalt zwischen Seehund und Mensch. Die 17-jährige Sophie, ein Mädchen mit Downsyndrom, lebt zusammen mit ihren Geschwistern Klara und Ismael, ihrem Vater John und dessen Lebensgefährtin Kristina in einem Künstlerhäuschen. Ihr behütetes Leben wird immer wieder von finanziellen Sorgen ihres Vaters John überschattet. Aus der Not heraus schließt dieser sich dem skrupellosen Herrn Hagedorn an, der mit geraubten Silkiefellen Geschäfte macht. Silkies leben als Seehunde im Meer und werden an Land zu Menschen, wenn sie ihr Fell ablegen. Sophie erfährt durch Zufall von den Verstrickungen ihres Vaters und gerät in Gewissenskonflikte.  Kann sie gemeinsam mit ihren Freunden eine Fangfahrt verhindern?

Der Film wurde mit einem profesionellen Film erfolgreich im Sommer 2016 gedreht! Nun liegt der Schnitt vor. Die Prämiere wird vorsussichtlich im Frühjahr 2017 stattfinden. 

WEB10
WEB11
WEB12
WEB13
WEB14
WEB16
WEB17
WEB2
WEB3
WEB4
WEB5
WEB6
WEB7
WEB8
WEB9

Geschichte:
Im Herbst 2015 ist ein Schauspielprojekt mit einer ganz besonderen Gruppe entstanden. Zusammen haben wir eine phantasievolle Geschichte entwickelt, die uns so gut gefiel, dass wir beschlossen, sie zu verfilmen. Zusammen mit der Dramaturgin Regina Weber wurde diese Geschichte in Form gebracht.

Die 12 Teilnehmer könnten nicht unterschiedlicher sein: Der jüngste ist 16 Jahre alt, der älteste 68. Einige haben eine geistige oder eine körperliche Behinderung, während andere nicht behindert sind. Ein junger Mann lebt erst seit kurzem in Deutschland - er ist aus Pakistan geflüchtet. Diese bunte Mischung war und ist eine große Herausforderung, doch gerade deshalb hat sie eine besondere kreative Kraft entfaltet.
Zur Zeit treffen wir uns wöchentlich mit den Teilnehmern, bereiten uns auf die Dreharbeiten vor und proben einzelne Szenen aus dem Drehbuch. Regelmäßig wird auch die Kamera aufgebaut, so dass sich die Gruppe an die Kamera und die Abläufe am Set gewöhnen kann. Parallel dazu arbeiten andere Teilnehmer an der Öffentlichkeitsarbeit: Es werden Entwürfe für Filmplakate gemacht und Pressekonferenzen vorbereitet und durchgeführt.

 

Förderer: Demokratie leben, Stadt Cuxhaven, Sparkasse Cuxhaven, Lebenshilfe, Diverse private Spender über Crowdfunding

 

 


 

Creaclic Hauptseite

Joomla!-Debug-Konsole

Sitzung

Profil zum Laufzeitverhalten

Speichernutzung

Datenbankabfragen